Wandelwerk
Mission
Presse
Über uns
Nachbarschaftsarbeit2021-09-07T14:33:31+02:00

Hallo liebe Nachbarin, hallo lieber Nachbar,

herzlich Willkommen auf deiner Veedels-Seite. Hier kannst du deine Wünsche & Ideen aktiv einbringen oder einfach verfolgen, was im „ehemaligen Autohaus“ so alles geschieht. Wie du bestimmt schon mitbekommen hast, möchte das WandelWerk als gemeinschaftlicher Ort für Vernetzung und Begegnung auch – und ganz besonders – für die Nachbarschaft da sein.

In unseren ersten Nachbarschafts-Rundgängen konnten wir bereits viele Themen und Wünsche sammeln. Die kannst du dir hier ansehen und gerne ergänzen (einfach auf das Bild klicken und du kommst direkt zur virtuellen Pinnwand).

Wir freuen uns, dass du mit dabei ist! Lass uns gemeinsam regelmäßige oder einmalige, kleine oder größere Aktionen von, mit und für deine Nachbarschaft entwickeln!

Wer ist die Nachbarschaft?

Da das WandelWerk sowohl an Ehrenfeld, als auch Nippes grenzt, bilden diese beiden Stadtteile unsere Kern-Nachbarschaft. Aber natürlich richtet sich unser Angebot an alle Kölner*innen.

Du möchtest Dich mit der Nachbarschaft vernetzen und regelmäßige Updates erhalten?

Dann werde Teil unserer Nachbarschafts-Gruppe auf WeChange.

Zur Nachbarschaftsgruppe

Lies unser Monatliches Update

diesmal: WandelBrief Spezial – Werkfest

Wandel Brief – deutsch
Neighbourhood letter – englisch

Willst du dich lieber mit einer konkreten Ansprechpartnerin austauschen?

Dann wende dich gerne jederzeit an Mia – es findet auch jeden Donnerstag zwischen 10:00 und 18:00 eine offene Sprechstunde für euch statt – hier könnt ihr mit Mia über eure Fragen, Ideen, Wünsche und Visionen, die die Nachbarschaft und die Nachhaltigkeit in unserer Stadt betreffen sprechen.

Mia
MiaHiestand

Nachbarschafts-Blog

Gutem Begegnen LiveStream – Nachbarschaft und Transkulturalität in Köln

By |5. Dezember 2020|Categories: nachbarschaft, neuigkeit, veranstaltungen|Tags: , |

Kommende Woche geht es 3 Abende lang , vom 09.-11.12., um die spannende Vielfalt Kölns, um ihr Potential und darum, wie wir gemeinschaftlich und solidarisch in dieser Stadt leben können. [...]

Nach oben